Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Informationen

Notruf
  • Feuerwehr 112
  • Rettungsdienst 112
  • Polizei 110

Was muss man bei einem Notruf beachten?

Bei einem Notruf kommt es darauf an, dass Sie der Rettungsleitstelle eine genaue Notfall-/ Unfallmeldung abgeben, denn genaue Information sind für die Einsatzkräfte im Vorfeld schon sehr wichtig.

 

Der Notruf sollte knapp und präzise sein, dabei helfen Ihnen folgende fünf W:

Wo geschah es?

  • Unfallort
  • Straße
  • Ortsbeschreibung

Was ist passiert?

  • Unfallhergang
  • Besondere Gefahren

Wie viele Verletzte/Erkrankte?

Welche Arten von Verletzungen/Erkrankungen?

  • Ungefähre Verletzungsschwere
  • Besondere Zustände (z. B. Bewusstlosigkeit, Herz-Kreislauf-Stillstand, Schock, …)

Warten auf Rückfragen der Leitstelle


Wichtige Telefonnummern

Bei einem Notfall können Sie immer die Notrufnummern 110 oder 112 wählen:

  • Notrufnummer 112 (Feuerwehr und Rettungsdienst/Notarzt, rund um die Uhr erreichbar)
  • Notrufnummer 110 (nächstgelegene Polizeidienststelle)

Hinweise:
Hör- und Sprachgeschädigte können in einem Notfall die Notrufnummern 110 und 112 auch per Fax kontaktieren. Für den Fall, dass Sie einen Notruf per Fax absetzen, gibt es speziell entwickelte Vorlagen, die im Notfall sehr schnell und einfach ausgefüllt werden können.

Nachfolgend finden Sie weitere Nummern, die Ihnen im Notfall Hilfe bieten:

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
  • Apothekennotdienst: 0800/0022833
  • Giftnotruf Freiburg: 0761/19240
  • Telefonseelsorge: 0800/1110111 oder 0800/1110222

Deutscher Wetterdienst